Technik

Technische Ausstattung und Details

Das Wichtigste vorneweg: Die Fertigung unserer Wohnräume erfolgt in unserer Manufaktur in Schleswig-Holstein. Vollständig. Zu 100%. - Punkt.

 

Unsere Materialauswahl orientiert sich an Funktionalität und Langlebigkeit. Wo immer es möglich und sinnvoll ist, verwenden wir natürliche und recycelte Baustoffe.

 

Damit zu den technischen Details, die für unsere beiden Typen Steely und Woody gleichermaßen zutreffen.

Container

Container gibt es vor allem in den Standardlängen 20 Fuß (~ 6m) und 40' (~ 12m). Sie weisen immer eine Breite von 8' auf,  die Höhe kann jedoch variieren. Während ein regulärer Container 8' 6'' Außenhöhe hat, benötigen wir für unsere Räume so genannte High Cube  (HC) Container, die mit 9' 6''  einen Fuß (30cm) mehr Höhe bieten. Damit erreichen wir eine angenehme Raumhöhe.


Hier die Daten in der Übersicht:

  Außenmaße (m)
Innenmaße (m)
Nutzfläche
  Länge Höhe Breite

Länge

Höhe Breite  
Container 20' HC 6,06 2,89 2,44 5,55 2,69 2,35  
Container 40' HC 12,19

2,89

2,44 12,03 2,69 2,35  
Typ Steely (40') 12,19 2,89 2,44 11,60 2,40 2,00 23,2 m²
Typ Woody (40') 12,80 3,20 3,08

12,05

2,55 2,30 27,7 m²

Bei einem 40' langen Container stehen euch also  23 m² bzw. 27 m² Nutzfläche zur Verfügung. Innerhalb dieser Fläche könnt ihr euren Wunsch-Grundriss zusammenstellen.

Wandaufbau und Dämmung

Der Wandaufbau unserer beiden Bau-Typen unterscheidet sich dadurch, dass bei unserem Typen Steely die Holzständerkonstruktion innerhalb der Stahlwände des Containers eingebaut wird, während sie bei unserem Typen Woody außerhalb des Containerrahmens positioniert wird.

Infos zum jeweiligen Aufbau findet ihr bei der Erläuterung der Bau-Typen.

Es gibt trotzdem einige Merkmale im Hinblick auf Wandaufbau und Dämmung in denen sich beide Typen gleichen.

So verwenden wir in beiden Fällen eine Holzständerkonstruktion für den Bau von Wänden und Dach. Diese besteht aus einer Hauptdämmschicht und einer Installationsebene, die ebenfalls gedämmt wird.

Abhängig von den unterschiedlichen Anforderungen an die Dämmung nutzen wir verschiedene Arten von Dämmmaterial. Holzfaser- oder Zellulosedämmung kommen vor allem für die Hauptdämmschicht zum Einsatz. Wenn geringere Wandstärken benötigt werden, greifen wir zu PUR-Platten, die gut recycelbar sind. In der Installationsebene nutzen wir ökologisch einwandfreie Mineralwolle.

Sprühdämmung kommt bei uns nicht zum Einsatz.

Anschlüsse

Unsere Wohnräume sind so konzipiert, dass sie einfach an die Versorgungsnetze angeschlossen werden können.

Wasser- und Stromleitungen werden in einer Anschlussbox verbunden während der Abwasseranschluss unter dem Wohnraum erfolgt. Auch die Verbindung zur Außeneinheit der Luftwärmepumpe funktioniert über die Anschlussbox.


Fundamente

Wir verwenden Schraubfundamente für unserer Wohnräume, da diese deutliche Vorteile im Vergleich zu Betonfundamenten aufweisen:

  • Es sind keine aufwändigen Erdarbeiten nötig, um Punkt- oder Streifenfundamente gießen zu können.
  • Betonfundamente müssen aushärten, was eine Wartezeit mit sich bringt. Schraubfundamente sind hingegen direkt nach dem Eindrehen belastbar. Da das Eindrehen an einem Tag abgeschlossen ist, kann bereits am Folgetag der Wohnraum angeliefert und aufgestellt werden.
  • Außerdem können Schraubfundamente rückstandsfrei entfernt & für den nächsten Stellplatz wiederverwendet werden. Das macht z.B. auch die Nutzung von zwischenzeitlich brachliegenden Grundstücken interessant, da nach der Nutzung keine Betonfundamente entfernt und entsorgt werden müssen.

Fenster und Türen

Im Standard verbauen wir 3-fach-verglaste Kunststofffenster und -türen mit hohem Dämmwert. Alu- oder Holzfenster sind ebenfalls verfügbar.

 

Um in euerem Wohnraum keinen Platz für aufschwenkende Türen reservieren zu müssen, öffnen unsere Türen nach außen. Aber auch hier gehen wir auf eure Bedarfe ein und finden die beste Lösung für das jeweilige Layout. Faltschiebetüren sind genauso denkbar wie Parallel-Schiebe-Kipp-Türen oder Hebeschiebetüren.

Wir empfehlen euch vor allem an den Langseiten der Wohnräume mehrere große Fenster und Türen zu wählen. So wirkt der Container sehr hell  und ihr müsst keine Angst haben, dass ihr euch wie die "Sardine in der Dose" vorkommt.

Heizung

Für ein angenehmes Raumgefühl statten wir unsere Wohnräume mit einer Flächenheizung in der Installationsebene des Bodens und der Wänden aus.  Lüftungsanlagen oder Heizkörper an der Wand entfallen und benötigen keinen wertvollen Platz im Innenraum. 

Als Heizeinheit wird je nach Anforderung an die Wohneinheit eine Luftwärmepumpe mit Außeneinheit oder eine effiziente Elektroheizung (wie sie z.B. als Zusatzheitzung für Niedrigenergiehäuser genutzt wird) eingesetzt.

Die Temperatur wird je Bereich per Raumthermostat an der Wand geregelt. In unserem Showcase Wohnraum sind Bad, Schlaf- und Wohnbereich mit einem separaten Thermostat ausgestattet.

 

Außerdem verbauen wir eine Gegenlüftanlage, die zum guten Raumklima beiträgt aber durch den eingebauten Wärmetauscher ökonomisch arbeitet.

Die Brauchwassererwärmung erfolgt per Durchlauferhitzer. So kann im Sommer die Raumheizung vollständig ausgestellt werden, während jederzeit Warmwasser verfügbar ist. 

Zusatzausstattung

Wollt ihr euren Wohnraum mit Technik wie Fotovoltaikanlage, Solarthermie, Systeme zur Regenwasseraufbereitung oder Ahnlichem ausstatten möchtet, ist das möglich. Hierbei handelt es sich jedoch um Zusatzausstattung, die wir zusätzlich planen und kalkulieren.


Gerne teilen!